Mo27Mar2017

Back Aktuelle Seite: Fußball News
Donnerstag, 22 November 2012 12:54

Ring of Fire - Pyroshow in Rumänien und der Boulevard erstaunt

geschrieben von

pyro showPyroshow in der 5. Rumänischen Liga. Beim Spiel ASU Politehnica gegen AS Nadrag brannten rund um das Feld Bengalos. Eine Aktion die man gut oder schlecht finden kann. Interessant jedoch was EXPRESS.DE dazu berichtet.

Montag, 19 November 2012 22:41

Polizeigewerkschaften fordern hartes Durchgreifen

geschrieben von

gdpNach der Veröffentlichung der neuesten Zahlen der Zentrale Informationsstelle Sporteinsätze (ZIS) für die Saison 2011/2012 hat sich der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei in einer Pressemitteilung deutlich geäußert. Vereine müssten aufhören die Ultras zu verhätscheln sondern den Maßnahmenkatalog der DFL und Stadionverbote konsequent umsetzen. Nach den Statistik der ZIS sind die Zahlen der Strafverfahren um 70% und die der verletzten Personen um 120% gestiegen.

bundesligaDie Deutsche Fußball Liga hat laut SID am gestrigen Mittwoch ein überarbeitetes Konzeptpapier an die Vereine der 1. und 2. Bundesliga geschickt. Darin sollen Vollkontrollen keine Rolle mehr spielen. Zusätzlich wurde der Dialog der Vereine mit organisierten Fan-Vertretern verbindlich aufgenommen. Die Vereine haben nun bis zum 22. November Zeit sich dazu zu äußeren.

Donnerstag, 15 November 2012 12:57

Spieltermine für Achtelfinale stehen fest

geschrieben von

dfbDer DFB hat heute die genauen Spieltermine für das DFB Pokal Achtelfinale am 18./19. Dezember mitgeteilt. Somit steht auch fest, welche Spiele im FreeTV gezeigt werden. Die ARD als Sender überträgt das Spiel von Bayern in Augsburg und Hannover in Dortmund. Alle weiteren Partien sendet der Bezahlsender Sky.

 

 

 

Termine für das DFB-Pokal Achtelfinale

Dienstag, 18. Dezember
19 Uhr:
FC Schalke 04 - FSV Mainz 05
Karlsruher SC - SC Freiburg
20.30 Uhr:
Kickers Offenbach - Fortuna Düsseldorf
FC Augsburg - Bayern München

Mittwoch, 19. Dezember
19 Uhr:
VfL Wolfsburg - Bayer Leverkusen
VfL Bochum - 1860 München
20.30 Uhr:
VfB Stuttgart - 1. FC Köln
Borussia Dortmund - Hannover 96

FC Millwall 1980erWeil er mit Marvin Sordell einen dunkelhäutigen Fußballer der Bolton Wanderers rassistisch beleidigt haben soll, hat der englische Zweitligist FC Millwall einen 13-Jährigen mit einem Stadionverbot belegt.

Zugleich bot der Verein dem Fan jedoch auch einen Platz in einem Bildungsprogramm an, um ihm die Gefahren von Intoleranz und Rassismus zu veranschaulichen. Mittlerweile hat der Heranwachsende den englischen Angreifer in einem Brief um Entschuldigung gebeten.

193px-DinamoZagrebDrastische Maßnahme gegen die Fans von Dinamo Zagreb: Dem Gastspiel ihrer Mannschaft am heutigen Abend in Paris werden sie nicht beiwohnen können. Das französische Innenministerium hat ein Einreiseverbot gegen die Kroaten erlassen.

Als Grund für diesen radikalen Schritt wird die Angst vor Ausschreitungen genannt. So sind nicht nur die Pariser selbst für ihre teilweise aggressiven Fangruppierungen bekannt, die sich sogar untereinander spinnefeind sind; auch die Gäste weisen einige Sympathisanten auf, die in Deutschland zweifellos in die Kategorie C einsortiert würden.

Im Vorfeld wurde bekannt, dass sich Mitglieder der Zagreber „Bad Blue Boys“ angeblich mit Karten für das Spiel eingedeckt hätten. Daher herrschte fortan die Angst, dass dies lediglich ein Vorwand sein könnte, um sich vor Ort mit den PSG-Hooligans zu prügeln.

Aus diesem Grund hatte die Pariser Polizei bereits am Freitag erklärt, dass kroatischen Fans der Zutritt zum Prinzenpark verweigert würde. Das Innenministerium reagierte mit einem kompletten Einreiseverbot.

Aus Angst vor Ausschreitungen untersagten die kroatischen Behörden bereits vor zwei Wochen im Vorfeld des Hinspiels in Zagreb (0:2) rund 80 PSG-Fans die Weiterreise an der Landesgrenze.

Am gestrigen Abend kam es schon zu ersten Ausschreitungen zwischen kroatischen und französischen Anhängern.

Montag, 05 November 2012 19:57

Bielefelder Hooligan vor Gericht

geschrieben von

polizei kontrolleNews aus dem Gerichtssaal - Teil III: Diesmal mit deutlich ernstem Hintergrund. Vor dem Bielefelder Landgericht begann heute der Prozess gegen einen Bielefelder Hooligan. Der Angeklagte soll Haupttäter beim Überfall am 5. Mai auf einen 26-Jährigen Anhänger von Werder Bremen II gewesen sein. Das Opfer wurde dabei lebensgefährlich verletzt und leidet noch heute an den Folgen des Schädel-Hirn-Traumas.

Neben dem 20-Jährigen Haupttäter sind noch weitere zehn mutmaßlich beteiligte Personen zwischen 19 und 23 Jahren angeklagt. Zum Prozessauftakt bestritt er den Vorwurf der Tötungsabsicht. Nach eigenen Angaben habe er "im Rausch wild um mich herum geschlagen" und sei erst in der Gefängniszelle wieder zu Besinnung gekommen. Das Gericht wird in den kommenden Verhandlungstagen unter anderem auch Videoaufzeichnungen der Polizei sichten, um bewerten zu können, ob sie der Argumentation der Anklage folgen. Diese unterstellt dem Angeklagten einen hinterlistigen Überfall aus niederen Beweggründen mit der Absicht einen Menschen zu töten.

Quelle: DerWesten