So26Mar2017

Back Aktuelle Seite: Fußball News Deutschland Viagogo kündigt HSV - und hat schon nen Neuen!
Dienstag, 11 Dezember 2012 15:08

Viagogo kündigt HSV - und hat schon nen Neuen!

geschrieben von 

vianogoDer umstrittene Ticketanbieter Viagogo und der Hamburger Sportverein gehen in Zukunft getrennte Wege. Unklar ist nach den Pressemeldungen, wer da nun mit wem die Geschäftsbeziehungen beendet hat. Während der HSV auf seiner Webseite mitteilt, den Vetrag zum nächstmöglichen Termin, also zum 31.7.2013, zu beenden, nachdem man "zu diesem Thema den Dialog mit Vertretern der Mitgliedschaft" gesucht hatte, so Marketing-Chef Hilke, verschickt die viagogo AG in ihre Meldung den Vorwurf, der Hamburger SV habe sich nicht an die Vertragsabsprachen gehalten.

„Die viagogo AG hat sich entschieden, den bestehenden Vertrag mit dem HSV zu kündigen. Wir sehen uns zu diesem Schritt gezwungen, weil sich unsere Ansprechpartner beim HSV von Beginn des Vertragsverhältnisses an nicht an die wesentlichen Punkte des Vertrages gehalten haben.

Die viagogo AG bedauert diesen Schritt sehr, schließlich ist der HSV ein großer, traditionsreicher Verein mit einem großen Stadion und tollen Fans und wir waren stolz darauf, diese Partnerschaft einzugehen.

Die viagogo AG betont ausdrücklich, dass die Kündigung nicht in der Kritik einiger weniger HSV Fans an der Zusammenarbeit mit viagogo begründet liegt. Im Gegenteil, das Geschäft mit den HSV-Tickets hat sich als eines der attraktivsten Angebote in der Bundesliga erwiesen, das von vielen Fans genutzt wurde. Die Gründe für die Kündigung liegen vielmehr einzig in der Nichteinhaltung des Vertrages.

Zudem möchten wir darauf hinweisen, dass es in Zukunft weiterhin für jeden HSV Fan möglich sein wird, Tickets für HSV Spiele auf viagogo zu kaufen und zu verkaufen, einzig der Verein wird davon nicht länger profitieren.”

Der Hamburger SV wird diesen Verlust nach eigenen Angaben durch die Anhebung der Dauerkartenpreise zur kommenden Saison wirtschaftlich ausgleichen. Den Fans wird die erste Preiserhöhung seit 5 Jahren wohl egal sein, hatte man sich doch gegen das Engagment der Ticketbörse ausgesprochen und dem HSV wohl selbst den Vorschlag der Preiserhöhung unterbreitet. Das Ticketprotal steht in Fankreisen unter Beschuss, da über die Plattform Tickets zu überteuerten Preisen weiter verkauft werden.

Auch die viagogo AG wird der Partnerschaft wohl nicht nachtrauern, hat man doch direkt heute ein neuen Bundesligisten an der Angel: viagogo wird offizieller Ticketpartner des VfB Stuttgart

Bildquelle: http://cfhh.net/

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Bolzplatz

Fankurve

Fan-Block