Mi29Mar2017

Back Aktuelle Seite: Fußball News Allgemein Können wir das schaffen?
Dienstag, 22 April 2014 22:26

Können wir das schaffen?

geschrieben von  Anna Groß

Yo wir schaffen das! Bei Baustart des super gelegenen und luxuriösen WM-Hotels waren sich da noch alle ganz sicher. Zwei Monate später reicht es im Inneren, wenn Tine Wittler ihr liebevolles Deko-Händchen schwingt, draußen sieht jedoch es aus wie bei „Ab in die Ruine“. Abgeschnitten von der Außenwelt sucht man hier vergeblich nach herausführenden Wegen und Handyempfang. War wohl nichts!

Erst hui, dann pfui? Dafür ist Jogi der Baumeister der Spezialist. Zumindest bis jetzt. Denn das nächste Großbauprojekt steht in Aussicht. Er verzweifelt jedoch gerade an der Personalplanung. Die gestaltet sich aber schon (wieder) durchaus schwierig. Einer überzeugte mit seiner Bewerbung als Bagger. Alles rausholen kann Manuel Neuer ganz offensichtlich, zur Not auch mit bloßen Händen. Die Basis muss stimmen. Für das Fundament benötigt Jogi dafür den stärksten aller Männer. Das kann nur Philipp Lahm für sich beanspruchen. Beim Mauerwerk wird es schon schwieriger. Boateng, Mertesacker und Hummels wurden schon beim pfuschen erwischt. Maurermeister Badstuber arbeitet zur Zeit aber an einer anderen Baustelle. Vom Dreamteam der Dachdecker vom letzten Auftrag könnte nur einer übrig bleiben. Khedira würde Schweinsteiger gerne behilflich sein, wartet aber immer noch auf seine Zulassung. Die Dekorationstruppe ist eigentlich gut aufgestellt, wenn nicht gerade Bling-Bling-Profi  Özil eine kreative Pause einlegen würde. Viel Unterstützung braucht noch die Abteilung Reinigung. Zum Abstauben bewirbt sich zwar immer der Kießling, aber Baumeister Jogi setzt nach wie vor lieber auf die guten alten Polen.

Dazu kommt es zu einem anderen Problem. Die Bauarbeiter sind überbelastet. Die meisten von ihnen arbeiten zur Zeit an drei Projekten gleichzeitig. Auch die hoch gelegene Baustelle, wo selbst ein kühles Bier nicht mehr gegen die Temperaturen ankommt, lässt die Arbeiter eher von Palme und Cocktail träumen als von Brechstange und Hammer. Die Tendenz des Endresultats liegt demnach irgendwo zwischen Stuttgart 21 und Flughafen Berlin-Brandenburg.

Eine Vorsichtsmaßnahme sollte angesichts dieser Umstände unbedingt befolgt werden: Jogi sollte einen Helm tragen! Es könnte einiges auf ihn zukommen – vor allem von Oben.

Anna-Können wir das schaffen

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Bolzplatz

Fankurve

Fan-Block