Sa29Apr2017

Back Aktuelle Seite: Aus der Kurve Aktion Dortmunder Faninitiative bereitet Film über BVB-Gründungsmitglied vor - Ein Tanzabend für Franz Jacobi
Mittwoch, 09 Oktober 2013 22:43

Dortmunder Faninitiative bereitet Film über BVB-Gründungsmitglied vor - Ein Tanzabend für Franz Jacobi

geschrieben von  Elmar Vieregge

Foto 3Am 4. Oktober 2013 organisierte eine von Dortmunder Fans getragene Initiative einen Konzertabend im Familienblock des weiterhin unter seinem alten Namen bekannten Westfalenstadions. Die Veranstaltung war Teil der Bemühungen, die Produktionskosten für den geplanten Film „Am Borsigplatz geboren“ aufzubringen, der die Entstehungsgeschichte des BVB darstellen soll. Bemerkenswert ist dabei nicht nur das begrüßenswerte Ansinnen, die Verdienste des Gründungsmitglieds Franz Jacobi in Erinnerung zu rufen, sondern auch das außergewöhnliche Engagement der Fanszene. Treibende Kräfte des Projekts sind mit Gregor Schnittker, Marc Mauricius Quambusch und Jan-Henrik Gruszecki drei Borussen mit journalistischem Hintergrund, die auf eine Finanzierung durch ein Crowdfunding der Klubanhänger sowie Sponsorenspenden setzen.

Der in Vergessenheit geratene Hüttenbeamte Franz Jacobi (1888-1979) gründete 1909 den BVB mit 17 weiteren Personen in der am Dortmunder Borsigplatz gelegenen Gaststätte „Zum Wildschütz“. In der Folgezeit wurde er zur wichtigsten Person für die ersten Jahre des Vereins, dem er von 1910 bis 1923 als Präsident vorstand. Mit der Überzeugung, das „der Stolz auf die Geschichte … das wichtigste Gut eines Traditionsvereins (ist)“, machte die Initiative historische Quellen ausfindig und konnte sowohl die Unterstützung des Vereins als auch der Nachfahren Jacobis gewinnen.

Die von mehreren hundert Fans besuchte Finanzierungsveranstaltung hatte das Motto „Tanz für Franz“ und bestand aus Interviews sowie mehreren Bandauftritten. Den musikalischen Rahmen bildeten hauptsächlich die Hip Hop-Crew „SBK Basement“ sowie die Rock-Bands „Dortmunder Jungs“ und „Pommes Schwarz Gelb“. Diese schufen, trotz erheblicher Schwächen der Soundanlage, mit konsequent fanspezifischen Texten eine sehr angeregte Stimmung. Einen Anteil daran hatte auch der von „SBK Basement“ vorgetragene und vom Publikum engagiert mitgesungene Sprechchor: „Stadionverbotler, Ihr seid unsere Brüder! Stadionverbotler haltet durch!“

Foto 1Die Bands teilten die Bühne im Wechsel mit Gesprächsgästen. Unter diesen war mit Gerrit Jacobi ein Nachfahre des Vereinsmitbegründers, der über die positive Reaktion seiner Familie sowie deren Zustimmung zur bereits erfolgten Verlegung des Jacobi-Grabes von Salzgitter nach Dortmund berichtete. Einen emotionellen Höhepunkt bildete das Erscheinen des einst aus der Stadt vertriebenen Altfans Peter „Erbse“ Erdmann, der seinen BVB-Walzer intonierte. Für einen weiteren Höhepunkt sorgte Hans Tilkowski, der 1966 während des Endspiels der Weltmeisterschaft das Tor der Nationalmannschaft hütete (und das Wembley-Tor hinnehmen musste) sowie im gleichen Jahr mit dem BVB den Europapokal der Pokalsieger errang. Seine Sympathiebekundungen für die Stehplatzkultur und die Fantradition verdeutlichten, dass die heute innerhalb der Fanszene aktiven Personen nicht im luftleeren Raum agieren.

Nur einen Tag nachdem der „Westdeutsche Rundfunk“ (WDR) mit „Wir die Wand“ einen missglückten Wohlfühlfilm über die Dortmunder „Südtribüne“ ausgestrahlt hatte, zeigten die Fans des BVB eine bemerkenswerte Handlungsfähigkeit aus eigener Kraft. Die Initiative hatte als Finanzierungsbedarf ein Minimalziel von 120.000 Euro für eine einfache Dokumentation anvisiert, jedoch im Sinne einer verbesserten Ausstattung auf höhere Erlose gehofft. Im Verlauf der die Finanzierungskampagne krönenden „Tanzveranstaltung“ gaben die Organisatoren an, bis zum Abend insgesamt 258.000 Euro aufgebracht zu haben. Damit sind die Vorraussetzungen für den Start einer gut ausgestatteten Filmproduktion gelegt. Es bleibt nun zu hoffen, dass der Film dem Erbe Jacobis qualitativ gerecht wird.

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Anpfiff

Bolzplatz

Fan-Block