So23Jul2017

Back Aktuelle Seite: Fankurve Auf der Tribüne Stellungnahmen

Das Fan-Projekt Dortmund berichtet über unschöne Vorkommnisse beim Auswärtsspiel in Dortmund. Sowohl vor dem Spiel als auch beim Verlassen des Stadions sei es zu gewalttätigen Übergriffen auf Teilnehmer der U18 Auswärtsfahrt. Dabei wurden nicht nur Fanutensilien entwendet, sondern es kam auch zu körperlichen Verletzungen bei den Minderjährigen. Indirekt mach das Fan-Projekt auch dem Sichheitsdienst in Düsseldorf einen Vorwurf, da vorallem der Rückweg aus dem Stadion entgegen der Absprachen nicht vollständig abgesichert wurde.

Donnerstag, 18 April 2013 14:32

Club Nr. 12 sagt Choreo gegen Barcelona ab

geschrieben von

clubnr12Der Club Nr. 12, Vereinigung der aktiven FC Bayern Fans, hat in einer heutigen Stellungnahme die Absage der geplanten Choreo beim Halbfinale-Spiel gegen den FC Barcelona mitgeteilt. Dabei sind, nicht wie man etwa vermuten könnte Verbote und Beschränkungen von Vereins oder Verbandsseite schuld, sondern die Hintergründe liegen weit tiefer. Wer es verstehen will, der sollte sich das Statement durchlesen.

 

polizeiAm 3. März wurden zwei jugendliche Anhänger des Hallerschen FC beim Einlass durch Sicherheitsdienst und Polizei in Zelten kontrolliert. Der HFC-Fanszene e.V. hatte in einer Stellungnahme das Vorgehen der Sicherheitskräfte kritisiert und eine Erklärung gefordert. Auch das Fanbündnis ProFans hat sich in einer Pressemitteilung dazu geäußert. Gestern gab dann die Polizei in einer Pressemitteilung ein Statement zu den Vorwürfen aus der Fanszene ab.

 

polizei kontrolleEs war ruhig geworden um die sogenannten Nacktkontrollen bzw Vollkörperkontrollen. Das die Kontrollen damit aber nicht vom Tisch sind, zeigt ein Fall aus Darmstadt. Zwei jugendliche Fans des Hallerschen FC wurden nach Aussagen von Zeugen auf Anordnung der Polizei in "Sanitärzelten" vollständig entkleidet und untersucht. Der HFC Fanszene e.V. fordert nun vom Verein SV Darmstadt 98 sowie der Polizei eine Stellungnahme zu den Ereignissen. Laut Fanszene gab es im Vorfeld der Partie keine Vorkommnisse die auf eine besondere Gefahrenlage hindeutete.  Die Untersuchung bei den beiden Betroffenen erfolgt laut Polizei vor Ort wegen Hinweisen szenekundiger Beamten aus Halle und wegen dem "auffälligen Gang" der Personen.

Freitag, 01 März 2013 11:45

Offener Brief an Clemens Tönnies

geschrieben von

schalke04In Schalke ist Feuer unter dem Stadiondach. Wer den Kurvenstar 04 Blog liest, wird die Probleme auf Schalke verfolgt haben. Schalke-Mitglied Heike Häberlein aus Kamen hat ihre Wut und Enttäuschung über den Vorstand des FC Schalke 04 in einen offenen Brief an den Aufsichtsratvorsitzenden Clemens Tönnies gepackt. Nicht wenige auf Schalke denken zur Zeit wohl ähnlich.

 

 

 

Offener Brief an Clemens Tönnies
(Aufsichtsratvorsitzender des FC Schalke 04) 

Kamen, 01.03.2013

Sehr geehrter Herr Tönnies,

als Schalkerin aus Leidenschaft habe ich ein paar Fragen an Sie alle. Warum lassen sie zu, das man auf Schalke nicht mehr seine Meinung kundtun darf ? Ich dachte immer Sie Lieben Schalke 04 genauso wie wir Fans und leben in einer Demokratie nicht in einem mit der DDR vergleichbaren System.

Sie haben viel für diesen eingetragenen Verein getan und tun es wohl immer noch.  Doch was ich nicht begreife und viele mit mir, ist die Veränderung die mit unserem Schalke nun betrieben wird.  Bedeuten Ihnen Dinge wie Tradition, Kohle, Kumpel noch irgendetwas?

Natürlich spielen die finanziellen Aspekte immer eine große Rolle im Tagesgeschäft, aber was nun auf Schalke passiert erinnert mich, um es mal mit einem etwas krasseren Sinnbild darzustellen, an eine Mutter die Ihr Kind aussetzt weil sie denkt ,es hat es woanders besser. Sie setzen ihr Baby aus! Sie setzen unser Kind aus! Unser Kind,unseren Zusammenhalt, unsere Unabhängigkeit, unsere Werte und Traditionen, unser Leitbild & alles was den Verein Schalke zu einem der beliebtesten Vereine Deutschlands macht, legen sie vor die Babyklappe, 

Warum? Weil sie keine Lust mehr haben die Verantwortung zu tragen die Tradition mit sich bringt. Weil auf Teufel komm raus ein Image geändert werden soll, was es gar nicht nötig hatte geändert zu werden? Nicht alles was getan wird ist schlecht, aber was mit unseren Werten getan wird ist schlecht.

Wir, die Fans wir tragen die Verantwortung schon sehr lange. Ob mit oder ohne Schale, wir kommen zu jedem Spiel,wir bezahlen unsere Beiträge, wir stellen uns in Regen und Schnee, wir fahren durch die halbe Welt, koste es was es wolle, ja wir fahren und fliegen und vermutlich würden wir auch Laufen! Ein jeder von uns trägt die Verantwortung auf seine Art und Weise,im Endeffekt aber alle zusammen, genau das ist der Punkt der Schalke auch ohne Titel am Leben erhielt.Der Punkt der Schalke zum Mythos macht. Einer der letzten Traditionsvereine keine AG.

Und genau dass ist das WAS nun von Ihnen und dem Marketing und Finanzvorstand zerstört wird! Was kommt als nächstes...?


Wissen die Fans , das Schalke das Museum im Sommer schließt um EVENTLOGEN zu bauen?

Wissen die Gelsenkirchener das der Fan Treff am HBF zur Abschaffung freigegeben ist?

Wissen die Leute was die Irrwitzige Idee vom Schalker Tor kostet?

Wissen SIE, das Leute wie ich, die versuchen zu verhindern das Schalke sich an einen nachgewiesen, mehr als zweifelhaften Partner verkauft, mit diversen Drohungen und Aktionen seitens Vereinsführung / Management/ Fanvertretung daran gehindert werden, ihr Recht und das Recht aller Fans auf freie Meinungsäußerung auszuüben?

Ist es Ihnen völlig egal, das man von Wachdienstangestellten falsch beschuldigt, mit Polizei von Parkplätzen verbannt und mit Platzverboten belegt wird ,an Plätzen die man jahrelang besucht, weil man andere Fans nach Ihrer Meinung fragen will?---bzw. Aufklären will?....Und man jedem einzelnen Mitglied so die Möglichkeit NIMMT nach Information selbst zu entscheiden ob man da mitmachen will?

Wissen Sie wie das ganz viele Schalker nicht damit einverstanden sind was mit dem Verein geschieht?

Wissen sie DAS alle Marketingpossen eines Herrn Jobst, uns keine Schale bringt, aber dafür Schalke zu einer lächerlichen Marke macht...? Und das viele das gar nicht wollen? Wir wollen keine MARKE sein sondern NUR ein Fußballverein!

Wissen sie das Ihr Marketingvorstand sich Rücksichtlos und UNGEFRAGT an fremdem Gedankengut vergreift? Siehe Mythos vom Schalker Markt, Kumpel und Malocherclub?

Oder wollen SIE und der Rest nicht wissen, dass diese SLOGANS von der UGE erfunden wurden? Und nun finanziell vermarktet werden, ohne es mal nötig zu haben zu Fragen ob das in Ordnung ist. Oder wenigstens anstandshalber den geistigen Erfindern vom Gewinn etwas zukommen zu lassen?...

Lassen sie sich gesagt sein, der Slogan „ der Kumpel zockt den Malocher nicht ab“ ist mein Gedankengut und dazu stehe ich. Sie zocken den Malocher ab ..SIE alle!

Ist Ihnen bewusst das alle Werte die uns FANS an den Verein binden, grade von Ihnen und dem Vorstand verjubelt werden?...Das alles was den unabhängigen SFCV mal ausmachte KAPUTT ist ?

Haben SIE und der restliche Vorstand das MORALISCHE Recht dazu die Unterschriftenaktion für eine außerordentliche Mitgliederversammlung zu unterbinden und zu bekämpfen? WO bitte bleibt das Recht der Mitglieder über so etwas Frei entscheiden zu dürfen...?

Ich persönliche spreche IHNEN und dem gesamten Vorstand des FC Schalke 04 hiermit mein Misstrauen aus. Weil ich maßlos enttäuscht bin, als Vereinsmitglied, als Schalke Fan und als Mensch.

Ob Sie das wirklich Interessiert? Ich glaube kaum, aber ich möchte mir Luft machen. Und ich will das Sie wissen wie wir FÜHLEN!

Ich bin wütend, entsetzt, das die Vereinsführung sich so wenig darum schert , was das zahlende Mitglied zu sagen hat. Wir brauchen keine tollen Bauprojekte (Schalker Tor) wenn uns gute Spieler in der Abwehr fehlen. Wir brauchen keine Kumpel und Malocher Event T Shirts. WIR sind Kumpel und Malocher...! Falsch Wir waren es, .. denn die Vereinsführung hat sich zum Geldadel degradiert! Wir wollen kein billiger Marketingabklatsch des FC Bayern sein. Auch ein Herr Jobst vermag es nicht jahrelang qualitativ hochwertige Managementarbeit auf Teufel komme raus in 2 Jahren nachzuholen! Sie vermarkten mit Ihrem Vorstand den Verein zu Tode und machen Schalke zu einer seelenlosen Hülle. Sie treten auf deutsch gesagt jedem, der diesen Verein mal geliebt hat / noch liebt und sehr viel Freizeit & Geld in Schalke investiert in den Arsch!

Wenn SIE ein wenig von dem was Schalke ausmacht noch fühlen können. Wenn sie NOCH wissen warum sie Schalke wollten, machen sie sich mal ein paar Gedanken dazu.

SO wie ich mir meine machen werde ob ich in so einer Diktatur Mitglied bleiben möchte.

Mit freundlichen Grüßen
Heike Häberlein
Mitglied beim FC Schalke 04 / Mitgliedsnummer: 70124924

Donnerstag, 28 Februar 2013 17:25

Hannover-Fan wehrt sich erfolgreich gegen personalisierte Tickets

geschrieben von

fanhilfeDie Fanhilfe Hannover hat erfolgreich gegen die Personalisierung von Eintrittskarten für Auswärtsspiele interveniert. Der Verein wollte für das Spiel in Dortmund Karten nur in den Vorverkaufsstellen gegen Angabe der persönlichen Daten des Käufers abgeben. Ein Fan hatte sich mit anwaltlicher Unterstützung der Fanhilfe Hannover dagegen gewehrt und nun einen Erfolg erzielt. Der Verein sicherte zu, die das Verfahren in Zukunft überdenken zu wollen. Ursprünglich wollte Hannover 96 durch die Personalisierung erreichen, das Tickets von Personen mit Stadionverboten gesperrt werden können.

Montag, 18 Februar 2013 12:25

Fan-Dachverband stellt Dialog mit Verein ein

geschrieben von

rote kurveDas Verhältnis  zwischen Fans und Vereinsführung ist in Hannover schon länger angespannt. Nicht zuletzt Vereinspräsident Martin Kind eckt in den aktiven Fankreisen mit seiner klaren Haltung zu Fanthemen immer wieder an. Nachdem schon die Ultras Hannover den Dialog mit dem Verein abgebrochen haben, hat vergangene Woche  auch der Supporters Club Rote Kurve angekündigt, keine Gespräche mehr mit dem Verein Hannover 96 führen zu wollen. Begründet wird der Schritt mit dem Eindruck einer nur noch einseitig geführten Kommunikation. Zudem fordere der Verein, das der Fan-Dachverband "Ordnertätigkeiten im Stadion übernehmen soll bzw. bei Vergehen von – durch den vereinseigenen Ordnungsdienst bzw. die Polizei nicht zu identifizierenden – Einzeltätern die Geldstrafen des DFB tragen müsse."

Anpfiff

Bolzplatz

Fan-Block