Do23Mar2017

Back Aktuelle Seite: Bolzplatz Am Spielfeld Kommentare

phoenixRevierderby gepaart mit der Diskussion über das bekannt gewordene DFL Konzeptpapier. Da war es fast zu erwarten, dass es auch Thema in einer TV Runde wird. Die Ankündigung des Polit-Spartensender Phoenix  "Randale und Fußball - Wer stoppt die Gewalt?" weckte böse Erinnerungen an den Talkshow Marathon Mitte des Jahres, wobei damals der Show-Faktor eine sachliche Debatte deutlich in den Hintergrund rückte.
Erstaunlich unaufgeregt waren die 45 Minuten. So unaufgeregt, dass sogar vollkommen wogenfrei über die treffende Aussage vom stellvertretenden Kicker-Chefredakteur hinweg gesprochen wurde.

kloppDie berühmten Jubelsprünge, das Schattenboxen und das energische Reklamieren bei den Schiedsrichtern: Mit der Art, wie Jürgen Klopp die Fußballspiele seiner Mannschaften lebt, polarisiert er die Fußballfans. Die einen - zumeist die Anhänger der aktuellen Mannschaft Kloppos - stufen die teils ekstatischen Reaktionen als gelebte Fußballverrücktheit ein, die anderen - zumeist gegnerische Fans - echauffieren sich zum Teil heftig über die extrovertierten Ausbrüche des Trainers. Hin und wieder wird es jedoch auch dem DFB zu bunt. Und so verurteilte der DFB den Meistertrainer erst gestern wieder für seine energisch vorgetragenen Äußerungen beim Bundesligaspiel in Frankfurt gegenüber dem vierten Offiziellen Guido Kleve zu einer Geldstrafe in Höhe von 6000 Euro.

Mittwoch, 22 August 2012 11:01

Und dann waren da noch diese Idioten...

geschrieben von

Ein Kommentar von Giuseppe Cotrufo

An Wochenende vor dem Bundesligastart war es mal wieder soweit: DFB Pokal und der erste echte Härtetest für die ganzen Bundesligen. Dass der Pokal hierbei seine ganz eigenen Gesetze hat, wurde dieses Jahr wieder in aller Härte deutlich. Sechs Bundesligisten schieden bereits in der ersten Runde gegen unterklassigere Teams aus – so viele wie seit 25 Jahren nicht mehr. Für den neutralen Fan, der in solchen Spielen eher geneigt ist, dem „Underdog“ die Daumen zu drücken, war diese erste Runde ein wahres Spektakel. Oh Fußballherz, was willst du mehr? Vielleicht die Ausrottung rechten Gedankengutes?

Donnerstag, 09 August 2012 00:00

Die ungeliebte Hühnerbrust

geschrieben von

Ein Kommentar von Giuseppe Cotrufo

werder 350 245

Werder Bremen, trotz einiger sportlicher Misserfolge in den letzten zwei Spielzeiten – im Fall Werder drücken sie sich so aus, das internationale Geschäft verpasst zu haben – ist die Mannschaft von der Weser immer noch als einer der sympathischen, ehrlichen und vor allem traditionsreichen Vereine im Gedächtnis diverser Fußball-Romantiker.

Man mag den Machern dieser Mannschaft gerne vorwerfen, dass sie knauserig seien und ja, Werder muss auch immer wieder Spieler verkaufen, doch Werder lebt stets als das, was es ist. Im europäischen Vergleich darf man ruhig von einem ambitionierten, gehobenen Mittelklasse-Verein reden – und das hat man sich erarbeitet.

Sonntag, 24 Juni 2012 02:21

Sommer – Fanprobleme haben Pause

geschrieben von

fan verbrecherDie Europameisterschaft in der Ukraine und Polen geht in die heiße Phase und Deutschland ist noch dabei. Zum Viertelfinale gegen Griechenland haben sich wieder Hunderttausende zum Public Viewing zusammengefunden. Menschen, die sich sonst nicht für Fußball interessieren, feiern zusammen den Einzug ins Halbfinale und werden auch beim nächsten Spiel wieder in schwarz-rot-goldene Verkleidungen schlüpfen. Karneval im Sommer, Fußball schauen wird zum Public Showing. Nun sollte man die positive Stimmung nicht grundsätzlich verteufeln, mit dem Bundesliga-Alltag hat es jedoch wenig gemein.

Dienstag, 26 Juni 2012 13:14

Neue Wege braucht der wilde Kölner

geschrieben von

fckoeln grafittiDeutschland im Freudentaumel. Zum vierten Mal in Folge hat es die Deutsche Nationalmannschaft ins Halbfinale bei einem großen Turnier geschafft. Am Donnerstag werden allein in Berlin wieder fast eine halbe Millionen vors Brandenburger Tor pilgern und gemeinsam um den Finaleinzug fiebern. In Köln beschäftigt man sich trotz der deutschen Jubelstimmung mit ganz anderen Dingen.

Wenn Anfang August der 1. FC Köln bei der Eintracht Braunschweig in die neue Saison startet, ist auch wieder die Wilde Horde am Start, jene Kölner Ultra Gruppierung die zum Ende der Saison ihre Gruppenaktivitäten eingestellt hatte. Vorausgegangen waren Vorfälle in jüngster Vergangenheit, die die Gewaltdebatte maßgeblich mitbestimmt haben.  Der Überfall eines Gladbacher Fanbus auf einer Autobahnraststätte war dabei zweifelsohne der negative Höhepunkt.

Seite 4 von 4

Anpfiff

Fankurve

Fan-Block