Sa27May2017

Back Aktuelle Seite: Blog Dortmund Blog Schwarzgelber Auswärtssieg bei gastfreundlichen Rot-Grün-Weißen
Sonntag, 11 November 2012 18:12

Schwarzgelber Auswärtssieg bei gastfreundlichen Rot-Grün-Weißen

geschrieben von 

augsburgAuswärtssieg im Schwabenland - Mit 3:1 gewann die Borussia am Samstag beim FC Augsburg. Im zweiten Versuch hatte ich es nunmehr endlich geschafft, zum Auswärtsspiel in die erst 2009 eröffnete „Arena“ zu fahren, die den Namen eines Kohlenstoffproduzenten trägt. Natürlich wäre ich viel lieber in die alte Rosenau gefahren, doch der heutige Fußball fordert nun mal seinen Tribut.

Leider hat auch der FC Augsburg sein Stadion - ähnlich wie München und insbesondere Hoffenheim - ins Nirvana gebaut. Rund um das Stadion gab es - nichts. So entschloss ich mich relativ schnell nach der Ankunft dazu, in den Gästeblock zu gehen. Zuvor hatte ich mir noch schnell die „FCA Card“ geholt. Hierbei sorgte die hellgrün gekleidete „Karo-Pay“-Frau für die größte Hürde des Tages, als sie meine Frage, ob sie die Karten nur aufladen oder es bei ihr auch neue geben würde, schlichtweg mit „Ja“ beantwortete. Ich war verwirrt. Doch als wir dann endlich zueinander gefunden hatten, konnte ich mir noch schnell 'ne Cola (wer will schon alkoholfreies Bier) und einen Bierknacker (oder hieß er Bierkracher) holen und ab ging es ins Stadion.

Der Bierkracher (eine längliche, recht feste Wurst in einer Laugenstange) war dabei zwar durchaus gewöhnungsbedürftig, aber letztlich doch recht lecker - die Wurst war jedenfalls allemal besser, als die widerliche Massenware, mit denen man im Westfalenstadion malträtiert wird.

Im Gästesektor angekommen überraschte mich der Verein direkt wieder. Nachdem ich bereits die Polizisten und Ordner vor dem Stadion als ausgesprochen freundlich und hilfsbereit empfunden hatte, entpuppte sich nun auch der FCA selbst als äußerst gastfreundlich. Rund eine Stunde vor dem Anpfiff ertönte plötzlich als Willkommensgruß unsere Vereinshymne „Wir halten fest und treu zusammen“ durch die Stadionlautsprecher. Spätestens in diesem Moment hatte sich mein Bild verfestigt: Der FCA ist ein sehr sympathischer Verein, der hoffentlich die Klasse halten wird - und dann komme ich nächstes Jahr gerne wieder.

Ein schönes Bild lieferten die Augsburger wiederum bei ihrer Vereinshymne kurz vor dem Anstoß. Zu den durchaus munteren wie einprägsamen Klängen von „Rot, Grün, Weiß“ wurde eine kleine Gruppe Kinder durch das große Rund bzw. Rechteck geführt, wofür es von den Rängen munteren Applaus gab - auch von uns Dortmundern, als die Kleinen an unserem Gästeeck vorbeiliefen.

In der Halbzeit hatte ich ein wenig Angst, dass die zweite Hälfte gar nicht mehr angepfiffen wird, nachdem sich das Memoryspiel auf dem Rasen zweier Fans ziemlich in die Länge gezogen hatte. Doch nachdem alle zu gewinnenden Bälle und Trikotsätze verteilt waren, konnte es endlich weiter gehen und letztlich gewann die Borussia doch recht souverän, auch wenn man es in den letzten zwanzig Minuten noch einmal unnötig spannend gemacht hat.

Alles in allem war die Fahrt also ein voller Erfolg. In einer schmucken Arena im Niemandsland gewann die Borussia bei gastfreundlichen Augsburgern, ein perfekter Samstag!

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.