So26Mar2017

Back Aktuelle Seite: Anpfiff
Mittwoch, 22 Juli 2015 20:28

Here’s to you, Ms. Coulter!

geschrieben von

Auf Ihr Wohl...äh...wer!? Ann Coulter. Kennt Ihr nicht?! Also: Ann Coulter ist eine Kolumnistin aus den USA, die in allem, was sie für „liberal“ hält, den Untergang der stars and stripes erschnüffelt. Natürlich hat sie auch eine Meinung zu „soccer“, oder sowas ähnliches wie eine Meinung. Den Originaltext, geschrieben 2014 während der WM, findet Ihr hier.

Samstag, 02 Mai 2015 13:45

Fluch-Fußball am friedlichsten Ort der Welt

geschrieben von

Sports Bar Disney Village (Quelle: Wikipedia)Jeder hat seinen Lieblingsort auf dieser Welt. Aber es gibt diese „andere Welt“ Orte, an denen es nichts Böses gibt, sich niemand weh tut und alles gut ist. Das Disneyland Paris ist der friedlichste und fröhlichste Ort. Zwischen Micky Maus und Cinderella wird selbst die letzte Eisprinzessin automatisch von Musik, Blumen und Magie fröhlich gestimmt.

Wie ein Riss in dieser heilen Welt ist es daher, wenn am Abend die Champions League ansteht. Und zwar nicht irgendein Spiel, sondern Paris St. Germain gegen den FC Barcelona. Das Rückspiel. Nach einer Hinspielniederlage – es geht um ALLES. Zeitgleich Bayern München gegen den FC Porto, nach einem überraschenden Hinspielsieg der Portugiesen könnte auch hier ein spannendes Spiel drin sein. Das ist jetzt schon was her, ja, aber es geht hier auch mehr um die Erfahrung als um die Spiele an sich.

Eine einzige Sportsbar bietet das Disneyland. Gefühlt Tausend Pariser wollen nur wegen Micky aber nicht auf Fußball verzichten und ihr St. Germain siegen sehen. Ich selbst bin mit einem gut gelaunten, erwartungsfreudigen Portofan unterwegs. Nur eine Handvoll Zuschauer ist für Barca und – natürlich – auch gleich für Bayern.

Natürlich weiß jeder halbwegs versierte Fußballfan, wie die Spiele ausgegangen sind. Auf zwei Leinwänden und ein paar weiteren Bildschirmen mussten sich viele eigentlich sehr fröhlich gestimmte Franzosen ansehen, wie Ibrakadabra & Co. einfach weggespielt wurden. Lange Gesichter, viele französische Schimpfworte, das sah man. Die Art Schimpfwörter, die man beim ersten Schüleraustausch mit Franzosen als erstes lernt weil das ja voll witzig ist (danke dafür, ich hab alle verstanden ;) ). Am friedlichsten Ort der Welt stehen rund 300 fluchende Menschen und sind…naja…gar nicht mehr friedlich.

Den paar Portofans dagegen fiel das Gesicht gleich ganz herunter. Mit Vorsprung und Selbstvertrauen, aber ohne Flügel in dieses Viertelfinale gegangen, wurden sie einfach abgeschlachtet. Dort sah man aber eher stilles Entsetzen.

Am Ende war das treffendste Bild des Abends der aus Versehen los gelassene Minnie-Maus Luftballon, der oben am Dach mit sich selbst und seiner ausweglosen Lage kämpfte. Ein weinendes Kind, das seinen Ballon zurück haben wollte. Der Vater, der sein Team in der Champions League zurück haben wollte. Und die Mutter, die gern wieder die Idylle vom sonnigen Mittag auf der Wiese vor dem Disneyschloss haben wollte.

Mein Schwager, verlassen von jeglicher Hoffnung, der witzigerweise am nächsten Tag Geburtstag hatte und um 12 einige Geschenke mit dem Portowappen bekommen würde, wollte nach einigen Flüchen eilig aus der Sportbar verschwinden. Beim Gehen fiel mein Blick noch einmal auf Micky Maus, die einen am Parkeingangsschild begrüßt. Sie lächelte milde, als würde sie wissen, dass am nächsten Morgen, wenn all die Paris- und Portofans wieder durch das Tor gehen, in die bunten Straßen des Disneylands mit der „Magic everywhere“- Musik – dann wäre alles wieder gut und die Flüche des Vorabends am eigentlich friedlichsten Ort wären vergessen. Vielleicht ist das der Geheimtipp für schwere Spiele des Lieblingsvereins…

Und Micky hat immer Recht.

Eure Nadine

Mittwoch, 01 April 2015 11:05

Rainer Wendt als Vorsitzender der DPolG zurückgetreten

geschrieben von

Wie soeben bekannt wurde ist Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten.

Gegenüber FANKULTUR.COM sagte der Polizeihauptkommissar: "Ich konnte es nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren, mit gezielt falschen Aussagen Ängste in der Bevölkerung zu schüren. Verleumdung von Fußballfans, vortäuschen von nicht vorhandenen Gefahrenlagen, aufbauschen von Demonstrationen – und das alles nur um unnötige Polizeieinsätze und –gewalt zu rechtfertigen."

Wendt, der seit 2007 das Amt bekleidete, wechselt als Sicherheitschef zum beliebten Fußballclub RB Leipzig. „Dort bewegt sich etwas in die richtige Richtung. Mit ehrlicher Arbeit und tollen Fans wird dort etwas positiv bewegt. So wollen wir ihn doch alle, unseren geliebten Sport.“ so der Beamte.

Wie die DPolG mitteilte, soll Rainer Wendt am nächsten Bundesligaspieltag in den Stadien mit einem deutschlandweiten Pfefferspray-Salut verabschiedet werden.

Samstag, 21 Februar 2015 15:12

Echte (Fan)Liebe

geschrieben von

Nein, hier geht es trotz des “Echte Liebe”-Mottos nicht um den BVB. Wer jetzt dachte oder gesagt hat "das Motto ist ja auch geklaut" dem sei mit einem Zwinkern gesagt: niemand mag Klugscheißer. Worum es wirklich geht ist -Trommelwirbel - Rot-Weiß Oberhausen. Was? Ja!

Die Sicherheitskonzepte von Fußball- und Ligaverbänden führen nicht nur in Deutschland zu Diskussionen und Protesten. In Dänemark hat Danske Fodbold Fanklubber (DFF), die Dachorganisation dänischer Fanclubs und landesweite Vertretung der dänischen Fußballfans, eine Kampagne gegen eine Neuregelung für Auswärtstickets ins Leben gerufen.

Donnerstag, 15 Januar 2015 12:48

Die Weltklasse zu Gast – zu Gast bei der Weltklasse

geschrieben von

Winterpause – Budenzauberzeit! Vier Bundesligisten und vier internationale Champions League-Teilnehmer am Start! In der Sporthalle eines Breitensportvereins! Das verspricht tolle Atmosphäre und leckere Verpflegung, oder um es mit Randy Savage zu sagen: „Ooouuuh yeah!“. Und natürlich verspricht es auch tollen Sport, oder um es mit einem Zuschauer zu sagen: „Die Langhaarige ist richtig gut.“. Die Aussage mag mit Hinblick auf ein Frauenfußballturnier etwas allgemein erscheinen, beschreibt aber durchaus treffend das Niveau der zwei Tage Hallenballsport.

Donnerstag, 29 Mai 2014 15:46

„Sehr geehrte Damen und Herren...“

geschrieben von

„Liebes Team von fankultur.com,

ich bin Charlotte Ommerce von der Firma Schrandschlott Inc. Vor kurzem habe ich Eure Website entdeckt und ich bin begeistert! Eure Beiträge zu Fußballfans sind phantastisch, ich kenne keine Website, bei deren Texten es so sehr um Fußballfans geht wie bei Euch!

Gerade jetzt steht die WM vor der Tür! Alle befinden sich im Fußballfieber, alle freuen sich auf das Turnier in Brasilien. Und das geht natürlich nicht ohne entsprechende Fan-Ausstattung. Mir ist aufgefallen, daß Ihr dieses fankulturell wichtige Thema überhaupt nicht behandelt.

Und da kommen wir ins Spiel! Wir, die Schrandschlott Inc., haben die perfekten Fanartikel für die gelungene WM-Party. Mitfiebern mit der deutschen Elf in standesgemäßer Atmosphäre! Hier ein kleiner Auszug aus unserem Sortiment:

- Best.Nr. 120017: das schwarzrotgeile Tischfeuerwerk (DER Gag für jede WM-Party! Bei jedem Tor von Jogis Jungs werden schwarzrotgeile Luftschlangen abgeschossen)
- Best.Nr. 120145: die schwarzrotgeile Baustellenabsperrung (Rotweiß war gestern, die Fanbaustelle wird in schwarzrotgold abgesperrt!)
- Best.Nr. 120003: das schwarzrotgeile Elbenkostüm (Überrascht Eure Freunde im Legolas-Özil-Outfit! Ohrenaufsätze und Umhang in schwarzrotgold mit Glitzerpailletten- jetzt endlich im Sortiment neben dem schwarzrotgeilen Hobbit, dem schwarzrotgeilen Zwerg und unserem Kassenschlager: dem schwarzrotgeilen Ork!)

Selbstverständlich bieten wir auch die Klassiker an: Hüte, Hemden, Girlanden, Schminke etc.

Wir bieten Euch Texte zum Thema Fanartikel an. Es versteht sich von selbst, daß es sich nicht um Werbetexte handelt, sondern um Beiträge zum Thema Fankultur. Unsere Textideen:

- WM- Party – Das richtige Outfit!
- Die hipsten Fanartikel – Wir stellen sie vor!
- Fanausrüstung schwarzrotgeil – Was darf nicht fehlen?

In Länge und Aufmachung der Texte richten wir uns natürlich ganz nach Euch. Wir werden lediglich Links auf unsere Bestellseiten und dofollow-links einfügen. Die Texte sind nicht nur für Eure Leser ein Mehrwert, sondern auch für Euch: Eure Lücke zum wichtigen Thema WM-Fanartikel wird geschlossen, ohne daß Ihr selbst etwas dazu schreiben müßt. Und Ihr werdet sicher jede Menge Leser dazugewinnen – Über dieses Thema und über uns! „Cross Promotion“ ist das Zauberwort!

Wir freuen uns auf eine baldige Antwort und schauen einer Zusammenarbeit begeistert entgegen!

Liebe freundliche Grüße, Eure

C. Ommerce“


Hallo Schallotte,

zunächst vielen Dank für Deine Post. Außerdem auch vielen Dank für die reichhaltigen, in etwa gleichlautenden Anfragen von Deinesgleichen, für die wir Dich erfunden und die wir hier mal zusammenfassend paraphrasiert haben. Gern möchten wir Dir antworten, stellvertretend für all solche Anfragen.

Es freut uns zu hören, daß Dir unsere Seite gefällt. Vielleicht hast Du gemeint, einen gewissen SadoMaso-Hang bei uns entdecken zu können, schließlich wird bei uns über Fans von Hamburg, Nürnberg und Bielefeld berichtet. Wenn wir uns Euer Sortiment so ansehen, müssen wir aber feststellen, daß das selbst für Fans von Fahrstuhlmannschaften mit dem Schuldenberg eines mittelgroßen Fürstentums zu weit geht. Einer redaktionsinternen Umfrage zufolge rangiert die Beliebtheit Eurer dargebotenen „Verkaufsschlager“ irgendwo zwischen einer Wurzelbehandlung und einer Palette vergammelter Fischstäbchen. Gern klären wir Dich über ein paar grundsätzliche Dinge auf:

1.) Mach Dir keine Sorgen über thematische Lücken bei uns. Natürlich werden auch wir die WM thematisieren – sogar im Rahmen einer täglichen Glosse - und ihre Begleiterscheinungen aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. Kann sein, daß WM-Karnevalszeugs bzw. Fanartikel resp. vergammelte Fischstäbchen vorkommen, kann aber auch nicht. Definitiv nicht vorkommen werden Bestell-Links und dofollow-links. Das übrigens permanent und nicht nur für die Dauer der WM.
2.) Wir danken Dir für Dein Angebot, Texte bei uns schreiben zu wollen. Grundsätzlich sind wir jeder Zusammenarbeit gegenüber aufgeschlossen. Jeder, der möchte, darf sich mit Texten und Bildern an uns wenden (siehe obigen Link). Auch freuen wir uns über Kooperationen im seriösen Journalismus, Blogger Relations und Social Networking. Inhaltlich konzentrieren wir uns dabei ausschließlich auf den autarken fankulturellen Austausch und die gegenseitige Weiterverbreitung und Unterstützung. WM-Fanartikel sind natürlich ein fankulturelles Thema, allerdings haben wir den Eindruck, daß Du nicht unbedingt autark darüber berichten willst. Na ja, „Eindruck“ ist etwas schwach – Du klebst uns Deine Verkaufsorientierung ja mitten ins Gesicht.
3.) Du ahnst es hoffentlich: Deine Verkaufsorientierung paßt in unsere Textvorstellungen wie eine Tuba in ein Streichquartett. Wir glauben kaum, daß irgendeiner unserer Leser einen dofollow-link zu vergammelten Fischstäbchen als Mehrwert betrachtet. Was den Mehrwert für unsere Plattform betrifft, den Du ansprichst, so halten wir es im Großen und Ganzen mit dem hochgeschätzten Ralph Ruthe:

 

 

Liebe Schallotte, es gibt nur eine Gruppe von Zeitgenossen, die es mag, daß mit ihr Schlitten gefahren wird und das sind Schlitten. Sowohl unsere Leser als auch wir Blogger schätzen unsere Unabhängigkeit sehr. „Unbiased View“ ist das Zauberwort. Wir bitten Dich und alle Deines Schlages, in Zukunft von derartigen Anfragen abzusehen. Bitte habe Verständnis dafür, daß wir Dir und Deiner Firma keinen zukünftigen Erfolg wünschen.

Bemüht höfliche Grüße, Deine Guys’n Dolls von

fankultur.com

Bolzplatz

Fankurve

Fan-Block